Franzi

Elektronikerin für Automatisierungstechnik
Franzi

Hallo,

ich bin Franzi, 18 Jahre alt und angehende Elektronikerin für Automatisierungstechnik. Schon mit 12 Jahren stand für mich fest, dass ich eine technische Ausbildung machen möchte.

Warum habe ich mich für eine technische Ausbildung entschieden?

Weil mein großer Bruder schon damals eines meiner größten Vorbilder für mich war. Er begann damals eine Ausbildung zum Industriemechaniker und ich wusste sofort: „So etwas mache ich auch!“

Bereits damals hat er mich an den technischen Bereich herangeführt und… überzeugt! Schlussendlich habe ich mich aber aus eigenem Interesse für die Ausbildung entschieden. Technik fasziniert mich und ich möchte einfach immer wissen, wie alles funktioniert – Sei es, wenn ich am Hauptbahnhof vor einem Aufzug stehe und warte, dass mich dieser in die richtige Etage bringt, oder am Kassenband bei meinem Supermarkt um die Ecke.

Meine Ausbildung habe ich dann direkt nach der 10. Klasse angefangen, also mit 16 Jahren. Und auch jetzt im zweiten Lehrjahr bin ich immer noch sehr zufrieden und froh über diese Entscheidung.

Warum bin ich mir sicher, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe?

Zum Beispiel beim Verdrahten oder beim Programmieren – das sind u.a. die Aufgabenbereiche einer Elektronikerin für Automatisierungstechnik und ich könnte das alles einfach den ganzen Tag machen. Planen, Basteln, Überlegen und Probleme lösen – das ist genau Meins!

Technische Berufe – nur was für Jungs?

In den Medien und auch in meinem Freundeskreis ist immer noch die Rede davon, dass technische Berufe eher für Jungen bzw. Männer geeignet sind. Hier in der Ausbildung merkte ich  das allerdings gar nicht so sehr. Wir alle haben die gleichen Interessen, wollen dasselbe lernen und sind auch absolut gleich geeignet dafür!

Mehr junge Frauen als gedacht!

In meinen ersten Lehrjahr habe ich das Projekt girlsatec kennengelernt und damit auch viele andere Mädchen und  junge Frauen, die auch im technischen Bereich arbeiten.
Es ist einfach schön zu sehen, dass es so viele Frauen gibt, die sich für dafür engagieren, um noch mehr Mädchen die Technik näher zu bringen. Ich genieße es mich dabei mit einzubringen, mit Schülerinnen und Eltern zu reden und zu sehen, dass sie sich ein Stück mehr für die Technik interessieren.

Was möchte ich euch mitgeben?

Technik ist wirklich nicht so schwer, wie viele immer denken und es muss nicht mit körperlicher schwerer Arbeit zu tun haben!

Wenn euch das Thema Technik interessiert, dann legt einfach los, sucht euch Praktika und Feriencamps dazu und später einen Ausbildungsplatz. Macht es nicht abhängig davon, was die Medien, eure Familie, Freunde oder Mitschüler dazu sagen.

Es ist eure Zukunft und Technik ist auf jeden Fall die Zukunft!

Eure Franzi