Jamelia

Industriemechanikerin
Jamelia

Hallo, ich heiße Jamelia und bin 18 Jahre alt. Ich bin zurzeit im dritten Lehrjahr und mache eine Ausbildung zur Industriemechanikerin bei Robert Bosch Automotive Steering.

Ich war mir schon in der neunten Klasse sicher, dass ich keine Lust auf Abitur habe, jedoch wusste ich nicht was es sonst noch so für Möglichkeiten gibt. In der Schule wurde uns schon sehr früh erzählt, dass wir ohne Studium heutzutage nichts werden können. Deshalb habe ich mich selbstständig informiert und auch mehrere Praktika gemacht. In der Praxis habe ich schnell bemerkt, dass mir das Handwerkliche Arbeiten sehr viel Spaß macht und durch mein dreiwöchiges Schülerpraktikum bei Robert Bosch Automotive Steering hat sich das Ganze auch noch einmal bestätigt.

Anfangs habe ich selbst gedacht, dass ich niemals eine Ausbildung in einen „Männerberuf“ machen kann. Ich dachte, als einziges Mädchen kann ich da gar nicht mithalten, weshalb ich diese Idee schnell wieder auf Eis gelegt habe. Ich habe mich immer weiter umgeschaut und dachte, dass ich vielleicht eine Ausbildung als Verkäuferin starten könnte. Doch nach drei Tagen Praktikumszeit war mir schon klar, dass ich das definitiv nicht machen möchte. Also kam ich wieder zu meiner alten Idee zurück und suchte das Gespräch mit meinen Handwerklehrer. Dieser hat mir gut zugeredet und meinte, dass ich diesen Beruf rocken würde! Er meinte auch, dass das keine schlechte Entscheidung ist, da ich mich nach der Ausbildung auch immer noch weiterbilden kann. Schlussendlich habe ich also meinen ganzen Mut zusammengepackt und mich bei Bosch beworben – ich wurde auch tatsächlich angenommen!

Nach meinem ersten Ausbildungstag waren auch schon alle Sorgen verschwunden, da ich super nette Kollegen und Kolleginnen kennengelernt habe, die mir auch noch bis heute helfen und mich da unterstützen, wo sie nur können. Durch das Projekt girlsatec habe ich außerdem auch noch ein Haufen Mädels kennengelernt, die mir alle sehr ans Herz gewachsen sind und bis heute bin ich froh diesen Weg eingeschlagen zu haben.

Mittlerweile plane ich mit einem Kollegen schon mein Abschlussprojekt und möchte mich nach meiner Ausbildung definitiv noch weiterbilden!