Franeka

Franeka

Und wenn man glaubt sich nicht für Technik zu interessieren, sollte man dies auf keinen Fall voreilig so festlegen, sondern sich immer erst ausprobieren.

Janine

Janine

Nach meiner ursprünglichen Idee Kunst zu studieren, habe ich mittlerweile eine Ausbildung zur Technischen Systemplanerin und einen Bachelor in Elektrotechnik.

Elisa

Elisa

Nach meiner Ausbildung habe ich vor, ein Studium im Fach „Elektromobilität“ zu beginnen. Mittlerweile weiß ich genau in welchen Bereich der Technik ich gehen möchte.

Frederike

Frederike

Ich entschied mich dafür, mich noch einmal neu zu orientieren. Einige industrielle Berufe kannte ich bereits aus dem familiären Umfeld.

Dilara „Die Lara“

Dilara „Die Lara“

Das erste Jahr wurde ich im ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH ausgebildet. Dort hörte ich auch zum ersten Mal von dem Projekt girlsatec und lernte viele andere girlsatec-Botschafterinnen kennen.

Josephine „Josi“

Josephine „Josi“

Eine Kombination aus Elektrotechnik und der Metalltechnik, praktisches Arbeiten in fast jeder Industriefirma möglich, gute Bezahlung später. Das klang viel zu gut, um wahr zu sein!

Magdalena „Maggy“

Magdalena „Maggy“

Weil Maggy Abitur hat und in ihrer Ausbildung sowohl in der Berufsschule als auch in der Berufspraxis durchgängig gute Leistungen zeigt, kann sie die Ausbildungszeit um ein halbes Jahr verkürzen. Aber es kommt noch besser.

Anne

Anne

Ich kann jedenfalls empfehlen, Praktika oder eine Ausbildung vor dem Studium zu machen. Die Kenntnisse und Erfahrungen, die ihr gewinnen könnt, verschaffen euch einen Vorsprung und bringen viele Pluspunkte mit sich.

  • 1
  • 2