Hermann-Schmidt-Preis 2019 Hermann-Schmidt-Preis 2019 Hermann-Schmidt-Preis 2019 Hermann-Schmidt-Preis 2019 Hermann-Schmidt-Preis 2019 Hermann-Schmidt-Preis 2019 Hermann-Schmidt-Preis 2019 Hermann-Schmidt-Preis 2019 Hermann-Schmidt-Preis 2019 Hermann-Schmidt-Preis 2019

girlsatec erhält den Hermann-Schmidt-Preis

oder auch: girlsatec und die erste Mondlandung

Im Jahr 1969 legten u.a. die Frauen Virginia Tucker, Katherine Johnson und Margaret Hamilton die Grundlagen für die erste Mondlandung. Im Verborgenen setzten die Mathematikerinnen wesentliche Berechnungen um, ohne die dieses weltverändernde Ereignis nicht möglich gewesen wäre.

50 Jahre später ist das Verhältnis von Männern und Frauen in technischen Berufen leider immer noch nicht ausgeglichen und gleichwertig. Jedoch sind wir auf dem Weg – und zwar auf einem guten!

Mit diesem Vergleich begrüßte Dr. Friedrich Hubert Esser, Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung, am 29.10.2019 die  Verleihung des „Hermann-Schmidt-Preises“ des Vereins „Innovative Berufsbildung“ des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und der wbv Media. Der diesjährige Schwerpunkt war „Frauen für die duale MINT-Ausbildung gewinnen“.

Der Hauptpreis „Hermann-Schmidt-Preis“ (3.000 Euro)  ging dabei an „girlsatec – Junge Frauen erobern technische Berufe“ für die Erfolge im Jahr 2018.

Die Jury betonte den sehr sinnvollen Beitrag des Projekts zur Erschließung technischer Ausbildungsberufe für junge Frauen und Schülerinnen und würdigt insbesondere den herausragenden Einsatz der girlsatec-Botschafterinnen“ als wesentliches Kernelement. Die Jury hob zudem die konsequente Fokussierung der unterschiedlichen Maßnahmen auf das zentrale Thema der Gewinnung von Mädchen für MINT-Berufe als besonders innovativ hervor.

Drei weitere Projekte erhielten den Sonderpreis (1.000 Euro):

  • „SErEnA – Serious Game Erneuerbare Energien zu technischen Ausbildungsberufen für Mädchen“ – Technische Universität Berlin, Technische Universität Dresden, Wissenschaftsladen Bonn e.V., Game Studio the Good Evil
  • „MINT.FresH“ – Jugendwerkstatt Felsberg e.V.
  • „Frauen im Handwerk – Ein Informations- und Sensibilisierungsprojekt zur Förderung der Erwerbsbeteiligung von Frauen im gewerblich-technischen Handwerk in Baden-Württemberg“ – BWHM – Beratungs- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für Handwerk und Mittelstand GmbH, Stuttgart

Wir fühlen uns geehrt, als Preisträgerinnen ausgewählt worden zu sein und möchten einen besonderen Dank an alle unsere ehrenamtlichen girlsatec-Botschafterinnen, die sich für mehr Frauen in MINT-Berufen einsetzten und dafür ihre Zeit und Leidenschaft einbringen, aussprechen!

Dies ist eine große Würdigung unserer Arbeit und wir freuen uns auf weitere tolle Vorhaben und Aktionen mit unseren engagierten Botschafterinnen.

Das stolze girlsatec-Team

Weitere Informationen zur Preisverleihung und den Projekten:

https://www.bibb.de/de/96916.php

https://www.wbv.de/fileadmin/webshop/pdf/Hermann-Schmidt-Preis-2019_Broschuere.pdf